One comment on “DA063 Vier Gewinnt

  1. Schade das es diesmal keine Shownotes gibt. Die sind beim Kommentar-Schreiben eigentlich immer recht hilfreich.
    Die Picknick-Stimmung, und natürlich auch die Gäste, fand ich sehr gut. es hat wieder einmal viel Spaß gemacht euch zuzuhören. Der Wind war gar nicht so schlimm und das Umfeld war wohl auch recht unterhaltsam. Nehmt das nächste mal am besten eine Kamera mit. 😉

    Wenn es um Feminismus in Medien geht muss ich immer an den Bechdel-Test denken. Es ist doch sehr interessant mal auf solche Faktoren zu achten. Es öffnet einem schon die Augen. Man kann sich natürlich sehr darüber streiten wie sinnvoll der ist und ob man wirklich nur noch Filme will die den Test bestehen können. Ich bezweifle es. Trotzdem find ich es faszinierend mal auf sowas zu achten.
    Ich kann nur überhaupt nicht diese Emotionen und den Hass verstehen, der zu dem Thema wohl streckenweise so stark um sich schlägt. Das Gamergate war auch schon weit außerhalb meines Verständnisses und hat mich echt überrascht.

    Hattet ihr eigentlich schon mal Marvel’s Agent Carter erwähnt? Ich bin in den letzten Tagen völlig unerwartet darauf gestoßen (worden). Ich wusste gar nicht das es da noch eine Marvel-Spinoff-Serie gibt. Mittlerweile hab ich ein paar Folgen gesehen und finde sie ziemlich gut. Das was ich bisher gesehen hab war schon sehr vielversprechend.
    Das Setting in einem New York der 50er Jahre und auch die Charaktere sind mir sehr sympathisch. Carter als Ärsche-tretende Frau und der völlig gegensätzliche Jarvis sind ein gutes Gespann. Die Geschichte füllt wunderbar die Lücke zwischen Captain America, Iron Man und Agents of Shield. Es ist weniger überdreht als Agents of Shield, bietet aber trotzdem nette Gimmicks aus dem Marvel-Universum. Die Rahmenstory könnte noch etwas mehr Fahrt aufnehmen, aber das hat sich bei Agents of Shield auch erst in der zweiten Hälfte der ersten Staffel entwickelt. Bei Carter erwarte ich am Ende nicht weniger als die Gründung von Shield. 😉 Ich freu mich auf jeden Fall darauf mehr davon zu sehen.

    Das Uwe Bolls Finanzierungsmodell hauptsächlich auf der Filmförderung beruht ist doch gemeinhin bekannt, oder nicht? Es ist schon länger her als ich einen Artikel darüber gelesen hatte wieso sich seine Filme immer für ihn rechnen, obwohl sie auf dem Markt immer totale Flops sind. Er hätte sich eigentlich selbst denken können das er auf Kickstarter keine Schnitte hat. Das Publikum hat ihm noch nie etwas finanziert.
    Ich hab übrigens bis jetzt nur einen Boll-Film vollständig gesehen und fand ihn sogar richtig gut: Postal. Er ist furchtbar trashig und albern, passt aber damit perfekt zu dem Spiel. Von den anderen Filmen hab ich immer nur wenige Szenen gesehen, die mir aber schon gereicht hatten.
    In Postal beweist er auch viel Selbstironie, was mich glauben lässt das er gar nicht so verbittert ist, wie er öfter mal dargestellt ist bzw. sich selbst darstellt. Ich denke er ist die Personifizierung eines (Internet-)Trolls und hat wahrscheinlich sogar Spaß daran. Was ihn jetzt auch nicht sympathischer macht, aber naja …

    Den Streit um die Comic-Forschung hab ich auch mitbekommen. So richtig verstanden hab ich das aber nicht. Ist doch schön das Comics im Uni-Umfeld mal angekommen sind und ernsthaft untersucht werden. Da kann man sich doch drüber freuen das es soweit gekommen ist. Okay, mit den “Graphic Novels” im Titel haben sie gleich die Vorurteile abgesteckt, aber lasst sie doch erst mal machen. Es ist ja durchaus üblich für eine Studie eine Behauptung/Theorie aufzustellen um sie dann zu überprüfen. Wenn die Studie fertig ist kann man sie immer noch zerrupfen. 😉
    Nebenbei mag ich den Begriff des “Graphic Novel” als Comic-Genre eigentlich ganz gern. Das was man damit verbindet steckt eigentlich ganz gut den Bereich ab, der mich persönlich besonders interessiert.

    PS: Ich kenn die Bill Cosby Show von ProSieben. Und was sagt das über mich aus? Wohl das ich, durch historische Ereignisse bedingt, erst gegen 1990 in den Genuss kam. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.